Verkehrsbau

Verkehrsbau braucht Visionen

Verkehrsbau braucht Visionen. Die Akzeptanzverbesserung von Verkehrseinrichtungen kann nur mit der Kenntnis des Publikumsverhaltens bzw. der Fahrgastbedürfnisse erreicht werden. Farbe, Form und Funktion beeinflussen unbewusst die Sympathie für einen Bahnhof, eine Haltestelle oder einen Bus-Stopp. Solche gebäudepsychologischen Wohlfühleffekte müssen mit strengen Sicherheitsbestimmungen, starren technischen Erfordernissen und öffentlichen Bauverordnungen verknüpft werden.

Materialien, Beleuchtungen und Tranzparenz sollen zudem Vandalismus und Bedrohung vermeiden. Für diese Anforderungen gilt es städtebauliche Lösungen zu finden, die sich einpassen oder aufbegehren, immer aber eine positive Wirkung erzielen. Nur ein versiertes Team mit Visionen erreicht hier das Optimum.

Willers Architekten, Ingenieure & Sachverständige hat sich in diesem Metier mit Großprojekten und bei Gestaltungswettbewerben einen Namen gemacht bei Stadtplanern, Verkehrsbetrieben und in Kommunen.